Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Schulleben > Mein Körper gehört mir

Mein Körper gehört mir

(Dieses Projekt ist nur möglich durch die finanzielle Unterstützung seitens des Fördervereins!)

Alle zwei Jahre findet an unserer Schule für die 3. und 4. Klassen das Präventionsprogramm "Mein Körper gehört mir" statt, das von der "Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück" aufgeführt wird. Es hat das Ziel, Kinder altersgerecht über sexuellen Missbrauch zu informieren und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Die Kinder lernen durch das Projekt, Situationen besser einzuschätzen und erfahren, wie und wo sie sich Hilfen holen können. 

Das Projekt "Mein Körper gehört mir" startet mit einem Elternabend.  Die Inhalte dieses Abends sind folgende:

 

  1. Einführung in das Thema "Sexueller Missbrauch"
  2. Aufführung der drei Teile des Theaterstückes "Mein Körper gehört mir"
  3. Vorstellung von Literatur
  4. Diskussion                                                                                                                                                   

Dieses aus drei Teilen bestehende Mitmach-Theaterstück wird im Abstand von einer Woche im Klassenverband gespielt. Es beginnt mit einer Alltagssituation, wie dem "Haare bürsten" und der Sensibilisierung für "Ja- oder Nein-Gefühle".Im zweiten Teil geht es um Exibitionisten und Fremdtäter. Am letzten Spieltag handeln die Szenenfolgen von sexuellen Übergriffen im familiären Bereich. Ein Junge berichtet vom Missbrauch durch seinen Onkel und findet schließlich Hilfe bei der Lehrerin.

Das Konzept des Projektes hilft den Kindern zu entdecken, dass sie ihren eigenen Gefühlen vertrauen sollen und zwischen Ja- oder Nein-Gefühlen unterscheiden können, dass ihr Körper ihnen allein gehört, dass sie selbst in gewissem Maße für ihre eigene Sicherheit mit verantwortlich sind und dass es feste Regeln dafür gibt, sich auch in unsicheren Situationen zu schützen.So werden den Kindern folgende Fragen übermittelt, die sie sich in unsicheren Situationen stellen sollen, um diese richtig zu beurteilen zu können.

Habe ich ein Ja- oder Nein-Gefühl?

Weiß jemand, wo ich bin?

Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?