Pädagogische Grundorientierung

  • Wir sind eine inklusive Schule, in der alle Kinder willkommen sind. Die Kinder lernen gemeinsam und erhalten bei Bedarf auch För­de­rung oder sonderpädagogische Unterstützung.
  • Wir sind eine katholische Schule und pflegen im Rahmen einer reli­gi­ösen Erziehung den Kontakt zur Pfarrgemeinde. Die kirchlichen Feste im Jahreskreis werden in unser Schulleben einbezogen.
  • Wir sind eine erziehende Schule, in der die Kinder tragfähige Nor­men und Wertvorstellungen gewinnen und dadurch Urteils- und Hand­lungsfähigkeit entwickeln können. Unser Erziehungskonzept be­schreibt die Regeln für ein friedliches Miteinander.
  • Wir sind eine kooperative Schule, pflegen den Austausch mit un­se­ren Eltern und beziehen diese aktiv in das Schulleben ein. Wir lassen uns von außerschulischen Fachkräften beraten und tauschen uns mit Kinder­gärten und weiterführenden Schulen aus.
  • Wir sind eine singende Schule und nehmen am JEKISS-Projekt teil. Regel­mäßiges Singen im Unterricht ist uns wichtig. Darüber hinaus gibt es für die Kinder die Möglichkeit, im Schulchor zu singen und an öffent­lichen Auftritten teilzunehmen.
  • Wir sind eine lebendige Schule mit vielfältigen Spielmöglichkeiten auf unserem Außengelände mit Fußball-, Volleyball- und Basket­ball­feld sowie weiteren Spielgeräten. Bei Regenwetter kann die große Aula mit Geschicklichkeitsspielen genutzt werden. Innerhalb der Grund­schulzeit erleben die Kinder ein Schulfest oder einen Mit­mach­zirkus und thematisch gestaltete Projekttage.
  • Wir sind eine verlässliche Schule mit beständigen Unter­richts­zeiten von 08:05 Uhr bis 11:50 Uhr, 12:45 Uhr oder 13:30 Uhr. In un­serem „Bienenkorb“ können Kinder in der „Verlässlichen Halb­tags­schule“ täglich von 07:30 Uhr bis 14:00 Uhr betreut werden. Eine Über­mittagsbetreuung mit Mittagessen und einer Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung ist bei einer Anmeldung zur Betreuungsmaßnahme „13plus“ möglich.